Archiv zur Geschichte der deutschen Wasserwirtschaft

Die Grabmale des Königlich-preußischen Geheimen Regierungs- und Baurates sowie Ehrenbürgers der Stadt Arnstadt, Hermann Wurffbain, und seiner Ehefrau Auguste wurden auf Initiative des FöV AGWA umfassend saniert und im Rahmen einer Feierstunde auf dem Arnstädter Friedhof eingeweiht. Durch eine Gedenktafel, die vor den Grabmalen installiert wurde, werden Leben und Wirken Wurffbains sowie seine Verdienste für Hochwasserschutz und Wasserwirtschaft in Deutschland anschaulich dargestellt. Ein Besuch des Friedhofes kann gut mit einer Besichtigung des Wurffbainschen Wohnortes, dem "Mühlhof" in der Längwitzer Straße, verbunden werden.

Wurffbain grab

Muehlhof

Der Freistaat Thüringen hat die Thüringer Fernwasserversorgung (TFW) per Gesetz mit der Führung des Thüringer Talsperren- und gewässerkundlichen Archivs (TGA) beauftragt. Bereits mit Gründung der ehemaligen Thüringer Talsperrenverwaltung wurde in Tambach-Dietharz ein solches Archiv konzipiert und dessen Aufbau durch die Thüringer Staatsarchive fachlich begleitet. Neben Akten zu den Thüringer Talsperren und zur Gewässerkunde des Freistaates erfolgt auch die Aufbewahrung von Nachlassen aus Privatarchiven und Sammlungen wasserwirtschaftlichen Inhalts.

Auf der Grundlage von Vereinbarungen zwischen der TFW und der Deutschen Wasserhistorischen Gesellschaft (DWhG) mit Sitz in Siegburg (Nordrhein-Westfalen) vom 23. August 2007 und 07. Oktober 2014 ist die Übergabe des gesamten Bestandes von Literatur und Dokumenten der DWhG an das TGA erfolgt. Dieser bildet gemeinsam mit weiteren Nachlassen den Grundstock für den wasserhistorischen Archivteil des TGA.

Partnervereine & Fördermitglieder

  • Dwhg logo
    DWhG e.V.
  • Banner leinakanal
    Freundeskreis Leinakanal e.V.
  • Gww logo
    Gesellschaft für Weiterbildung in der Wasserwirtschaft e.V.
  • Tfw logo
    Thüringer Fernwasserversorgung
  • Tambach dietharz logo
    Tambach-Dietharz
  • Iugr logo
    Institut für Umweltgeschichte und Regionalentwicklung e.V.